FANDOM


Hier geht es zu der Hauptseite der Geschichte: Der Ruf des Drachens - Schein des Mondes. Hoffentlich gefählt es euch. =)

Prolog: Gefangennahme eines DrachensBearbeiten

-Sternensicht-

Macht doch mal schneller! brüllt ein gross gewachsener Elf herum. Mehrere männliche Elfen sitzen auf einem riesigen, aber eigntlich normalgrossem Drachen. Der Drache ist ganz weiss, es ist ein Eidrache. Nochmals etwa zehn männliche Elfen bändigen den Drachen mit Licht-Sternenstaub, Wasser-Sternenstaub und Eis-Sternenstaub, die einzigen Magiearten, die hier auf diesem Planeten funktionieren. Die zehn Elfen auf dem Rücken des Drachens rutschen hinunter. Los, bändigt ihn, brüllt jetzt der grossgewachsene Elf wieder zu seiner Mannschaft hinunter. Die zwanzig Elfen umstellten den Drachen. Zehn von ihnen hielten ihn immer noch im Zaum, die anderen zehn fingen an, ihm seinen Sternenstaub zu stehlen. nur solange ein Drache Sternenstaub besitzt, ist er nicht zu bändigen, hat er aber keinen mehr, wird er sofort dem ersten volk, das er sieht ergeben. Langsam wird der Sternenstaub aus dem Drachen gezogen. Langsam, kaum merklich, erlöscht das Feuer in den Augen des Drachens und macht einem stumpfen Blick Platz. Gut,der Elf nickt zufrieden, aber mit einem gemeinen Lächeln. Wir werden alle Drachen zähmen, ruft er in die weite Eisebene hinaus.

Ich weiss, der Prolog ist kurz, doch die  Kapitel werden grösser, versprochen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki