FANDOM



Just Girls (deutsch: Nur Mädchen) ist ein Roman über Kijuma, Amey und Kaizuka. Es wird aus der Ich-Form von Kijuma erzält. Meist geht es um die Mädchen, ihre Band und ihre Liebe, später wird aber alles anders...

Kapitel 1Bearbeiten

Ich grübelte vor mich hin. Wir hatten Kunst, eines meiner Lieblingsfächer. Die Klasse musste Dschungeltiere malen. Ich habe einen Tiger gemalt. Er war perfekt. Nur noch die Farbe fehlte. Aber ich wollte ihn nicht zu Ende malen, da ich noch eine halbe Stunde Unterricht habe. "He! Kijuma. Mal weiter.", flüsterte mir Amey zu, die ihren Elefanten mit Bleistift schraffierte. "Sie hat recht, sonst denkt unser Referendar, du findest den Unterricht zu langweilig.", sagte Kaizuka und zwinkerte mir zu. "Herr Griegor merkt das sowieso nicht.", sagte ich und fing an, in meinen Mäppchen nach der Orange zu suchen. Ich zog sie heraus und nahm noch Amey´s schwarzen Filzstift. "Ich darf doch. "Ohne auf die Antwort zu warten, malte ich sorgfältig die Streifen aus. [25 min später] Das Läuten der Glocke ließ mich von meinem fertigen Bild aufsehen. Schnell packte ich zusammen, kritzelte meinen Namen auf das Bild und gab es bei unserem Referendar ab. Ich ging aus dem Saal und ging aus dem Schulgebäude raus. Ich sah Mori, sie heißt eigentlich Moe, aber jeder nennt sie Mori. Sie hatte lange, pinke Haare, blauen Lippenstift und trug ein weißes Kleid. Einfach nur hässlich, diese Kombi, sagte ich zu mir selbst. Sie sah mich nicht an, stellte mir aber totzdem ein Bein. Was nun kam, war klar, alle im Umkreis lachten mich aus, alle außer... Nein, es konnte nicht wahr sein. Nur Kiriko, mein Schwarm, kam zu mir und half mir auf die Beine. Er steckte mir einen Zettel zu. "Lese ihn, wenn du alleine bist.", flüsterte er mir ins Ohr und ging.

Ich liebe es, mit dem späteren Bus zu fahren. Er ist nicht voll, eher leer. Nur zwei Mädchen sitzen ganz vorne und labern. War ich auch so gewesen, als ich noch in der 5. war? Nur Puppen und Kleinmädchenkram im Kopf... Nein. Ich setzte mich nach hinten, machte meinen MP3 an, setzte meine Kopfhörer auf und wühlte in meiner Tasche nach dem Zettel von Kiriko. Da war er! Sie faltete ihn schnell auseinander. In seiner wunderschönen Schrift stand darauf: "Heute 15:00 Uhr im Rosé-Café. Ich hoffe, du freust dich auf unser erstes Date. Meine Nummer: 123456789. LG Kiriko."

Ich sah auf die Uhr. Es war 14:45. Noch genug Zeit, um zum Café zu kommen. Zwei Minuten später ging ich ins Café. Kiriko war noch nicht da, gut für mich. Ich ging auf die Toilette. Ich zupfte an meiner kurzen, cremefarbenen Hose und an meinem Karo-Hemd. Die Haare noch schnell zu einem Pferdeschwanz binden...fertig. Ich nahm meine Jacke und die Tasche. Ich suchte mir einen Platz und wartete. Als Kiriko in das Café kam, winkte ich ihn zu mir.

Ich rannte mit meiner Gitarre und den Noten so schnell wie ich konnte zur U-Bahn. Ich hatte nur noch ein paar Mintuten Zeit, bevor sie losfuhr. Schnell rannte ich die Treppen hinunter und erwischte gerade noch die Bahn. Ich stieg 5 Stationen weiter aus, ging an der Schule vorbei und kam bei Ameys Haus an. Als ich klingtelte, machte mir Ameys Schwester Saein auf. "Hi, die anderen sind schon im Gartenhaus.", sagte sie und trat auf die Seite, sodass ich in die Wohnung gehen konnte. Ich zog meine Schuhe aus und ging den Gang entlang, über die Terasse in den Anbau, wo Saein und Amey wohnen. Ich ging in diesen und Amey sah auf und fragte sofort : "WO WARST DU?!" Kaizuka schreckte auf, da sie ihren MP3 auf den Ohren hatte. "Ich habe dich etwas gefragt!", schrie mich Amey an und sah mich finster an. "Ich hatte ein Date, musste noch meine Gitarre und Noten von zu Hause holen und habe fast die Bahn verpasst.", knurrte ich und sah Amey an, die etwas entgeistert zurück starrte. "Du hattest ein DATE ! Ohh...Warum hast du unst das nicht erzählt! WIR sind DEINE BESTEN FREUNDINNEN, KI!", schrie Amey, war aber nicht sonderlich wütend. "Wer war der Glückliche?", fragte Kaizuka. "Ähmm... Nun ja, es ist Kiriko...", sagte ich leise und sah auf den Boden.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki