FANDOM


Geisterbahn

Die neue Geschichte "Geisterbahn", von der bisher nur ein Kapitel erschienen ist, handelt von Sidney, die aus der Ich-Perspektive von ihrem Leben berichtet.

Was davor geschah:

Sidneys Mutter ist gestorben, als sie vier Jahre alt war. Ein einhalb Jahr später, verliebt ihr Vater sich allerdings in eine neue Frau namens Grace, die eine Hexe ist. Natürlich nicht wirklich, nur in Sidneys Albträumen. Aber sie ist miesepetrig und generell einfach nervtötend. Zusammen mit ihrer Schwester ziehen sie nun in ihr Haus. Die Beziehung geht nicht gut, hält allerdings zehn Jahre an. Die beiden Kinder düfen bei Sidney, Riley und ihrem Vater bleiben.

Die Handlung:

Jetzt will Sidneys Vater noch eine dritte Frau halten. Obwohl diese einen relativ netten Eindruck macht, setzten Sidney und ihre Schwester Riley alles darauf an, dass in der neuen Beziehung alles gut geht und spüren Scarlett Twist genau auf den Zahn. Aber das ist noch nicht alles womit Sidney kämpfen muss. Wer schreibt ihr diese ganzen Liebesbriefe, in denen sie zu den unheimlichsten Treffpunkten eingeladen wird? Warum weint Riley nachts? Und dann noch das nervtötendste Problem: Der zweijährige Dylan schreit die gesammte Nacht durch und langsam wünscht sie sich, dass er einfach verschwinden könnte. Doch als dieses dann tatsächlich geschieht...

Leseprobe

Ich stapfte die Treppe herunter und nahm mir schweigend die Briefe zur Hand. Heute lag auch etwas für mich darin, was ziemlich selten vorkam. Normalerweise bekam ich nur zu meinem Geburtstag einen Brief und wenn, dann war es einer von meiner Tante und einer von IKEA. Es stand kein Absender dabei, also musste er persönlich eingeworfen worden sein. Es war ein eher kleiner Brief, verpackt in einem weißen Umschlag auf dem einzig mein Name stand. Sydney Isabelle Keigh. Nun ja, fast. Ich wurde mit i geschrieben. Nachdenklich lief ich nach oben und legte alles in das Regal, wo immer die Briefe lagen. Meinen Brief behielt ich in der Hand und spazierte in meinem Zimmer. Noch stapelten sich hier überall die Umzugskartons, aber mein Bett war natürlich schon aufgebaut, also warf ich mich darauf und öffnete den Umschlag. Auch das Papier war weiß und mit krakeliger Handschrift beschrieben.

Liebe Sydney Sidney,

Ich wollte dir sagen, dass ich dich gerne wiedersehen möchte. Du hast wunderschöne grüne Augen und deine Haare sehen aus wie die von einem Filmstar. Morgen, am 3. Oktober auf dem Friedhof?

Anonym

Ich runzelte die Stirn. Er wollte mich auf einem Friedhof treffen? Außerdem waren meine Augen braun. Amüsiert schloss ich den Umschlag wieder und legte ihn in meine geheime Schublade. Ich würde mal Riley nach ihrer Meinung fragen. Ob ich da wirklich hingehen sollte? Sympathisch fand ich meinen anonymen Brieffreund sowieso nicht. Wer schrieb denn so einen Blödsinn? Ich musste jetzt sowieso los, Scarlett hatte in kürze einen Termin von irgendetwas, das wir nicht wissen sollten, und Riley und ich wollten sie beschatten.

Viel Spaß beim Lesen von...

... Verfolgungsjagden wie aus schlechten Action- oder Detektivfilmen

... Merkwürdige Liebesbriefe

... Einen gekidnappten Schreihals

... lauter Bemühungen ein Geheimnis zu bewahren, das aber kaum behütet werden kann.

... täglichem Streit um eine Scheibe Toast

Eure Waschbärpfote!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki